Breaking Silos (und Mythen) mit cross­me­dialer Attri­bu­ierung von Werbe­wirkung

Die Zeiten, in denen TV-Spots ausreichten, um eine Verbindung zum Konsu­menten herzu­stellen und zu halten, sind lange vorbei. Heute sehen sich Marken zum einen einer ständigen Zunahme von Medien­ka­nälen und Touch­points, zum anderen anspruchs­vol­leren Konsu­menten gegenüber. Marken­ver­ant­wort­liche müssen diese Touch­points verwalten und dabei immer schneller reagieren. Kampagnen zur erfolg­reichen Aktivierung einer Marke werden dementspre­chend immer komplexer. Diese Komple­xität überträgt sich auf die Heraus­for­de­rungen, wenn der umfas­sende Nachweis der Effizienz einer multi­me­dialen Kampagne erbracht werden soll. Tradi­tio­nelle Messungen & Tracking­studien greifen oft noch zu kurz, da sie nicht an diese komplexe Umwelt angepasst wurden.

Im Rahmen dieses Vortrages gehen Claudia Gelbe, Domain Expert Media & Digital und Antonia Plautz, Senior Client Executive auf die Heraus­for­de­rungen für Marken­ver­ant­wort­liche ein und zeigen wie Sie die Wirkung von Multi-Channel-Kampagnen ganzheitlich messen können, dabei aber auch den Beitrag der einzelnen Kanäle auf kurzfristige und langfristige Marken KPIs verstehen können.

Hier können Sie sich anmelden: ANMELDUNG